Story
»Storyline
Team
Facts
#Warrior Cats RPG
#
#
#
Newsflash Steckbriefe dürfen erstellt und im Inplay darf gepostet werden! [Stand xx.xx.2016]
Forum befindet sich noch im Aufbau [Stand 15.01.2016]


Und wir sind aus denen hervor gegangen, die es geschafft haben. Aus denen, die stark genug waren. Wir haben uns einen neuen Lebensraum gesucht, ein neues Reich. Haben unsere Existenz verborgen, doch jetzt wird unser Überleben auf die Probe gestellt...
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Büro der Rektorin

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Dragon Philine Reid
Admin
Admin
avatar

Icons :
-*.*-
Nebencharaktere:

BeitragThema: Büro der Rektorin   06.12.14 21:37

das Eingangsposting lautete :

Wenn ein Schüler mal wieder richtig Mist gebaut hatte musste er wohl nach hier. Die Rektorin war jedoch eigentlich gar nicht so schlimm, sie war ganz ok, wenn man mit ihr klarkam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Maël Levine
Oh, if you could see me now...
avatar

Icons :

BeitragThema: Re: Büro der Rektorin   10.02.15 17:33

"Okay." meinte Nyra nur knapp als Antwort und zuckte bei James Bemerkung noch amüsiert mit dem Mundwinkel, obwohl sie wusste, dass er es nicht sehen konnte. Mit dem Blick folgte sie seinen Bewegungen, die schon deutlich schwächer wirkten als normal - und das trotz der körperlichen Stärke des Dunkelhaarigen? Es gab wohl immer Nachteile einer Fähigkeit. Kurz spielte Nyra mit dem Gedanken, ihr Top und die dunkle Röhrenjeans einfach auszuziehen, um ihre Zeit, in der sie unsichtbar bleiben konnte, noch ein wenig zu verlängern, doch dann müsste sie beides hier lassen und die Lehrer konnten sie sicher anhand der Kleidung erkennen - und wenn, dann mindestens durch den Geruch. Denn wer war hier den bitte der Halbwolf? Sie wich ebenfalls an eine Steinmauer zurück, betastete diese kurz und sah dann zurück zu Mrs. Johnson und dem Wolf.

Gadreel zuckte mit einem Ohr, als Grace die Gitterstäbe umfasste. Es machte ihn nach wie vor nervös, so gefangen zu sein, da es keinesfalls etwas war, was er gewohnt war - oder irgendwie sonst ertragen konnte. Ganz im Gegenteil, eigentlich tat es ihm überhaupt nicht gut und ließ ihn nur noch mehr so fühlen, als sei er nichts weiter als ein Tier, das es zu kontrollieren galt. Doch er wusste insgeheim, dass Grace es nur getan hatte, um James - und vermutlich auch Gadreel selbst - zu beschützen. Es dauerte noch ein paar Herzschläge, ehe er den blau glühenden Blick hob und in die schönen, grünen Augen von Grace sah - und sich schließlich zurück verwandelte. Das Blut, dass an seinen Krallen gehaftet hatte, klebte nun an seinen Fingern, weshalb er rasch mit den Händen über seine Hose wischte. Den Blick hatte er kurz gesenkt, warf jedoch James einen schnellen, geladenen Blick zu, der alles andere als freundlich wirkte. Kein Wunder eigentlich. Seine schwarzen Haare waren ein wenig unordentlich und auch sein Blick hatte noch etwas wildes, doch wenigstens hatte er sich zurück verwandelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gang-wars.forumieren.net/
Dragon Philine Reid
Admin
Admin
avatar

Icons :
-*.*-
Nebencharaktere:

BeitragThema: Re: Büro der Rektorin   10.02.15 18:49

Grace atmete erleichtert aus und stampfte ein weiteres mal mit dem Fuß auf. Die Gitterstäbe verschwanden, die Wände waren allerdings noch oben, so leicht würde James nicht entkommen! Die Rektorin sah Gadreel mit einem Blick an, der sagte "Es tut mir leid" und sie hoffte, dass er ihr verzeihen würde. Sie war sich sicher, dass Gadreel so etwas wie Käfige hasste, immerhin war er immer noch ein Mensch und kein Tier - zumindest nicht ganz - und normalerweise handelte er ja auch nicht wie ein Wolf. Grace war sich nicht sicher,ob Gadreel nicht zu geladen war, aber sie trat einen Schritt auf den Lehrer zu und fasste ihn beruhigend am Arm an, sie suchte seinen Blick. Grace hörte ein Stöhnen und wandte schließlich den Blick von Gadreel ab - einige Sekunden hatte sie ihn nur angesehen. James war auf den Boden gesunken. Grace blickte wieder zu Gadreel. Willst du mit ihm reden, ich weiß ja gar nicht was er genau getan hat? fragte sie, normalerweise würde sie als Rektorin das erledigen, aber dieses Mal wollte sie es Gadreel machen lassen, damit ihr Kollege einerseits merkte, dass es ihr leidtat und andererseits, weil er sehen sollte, dass sie ihm vertraute.

James sank an der Wand herab. Er fühlte sich kraftlos. Schließlich hatte er nicht nur Wunden an der Schulter, die Wunde am Hals würde auch noch ein paar Tage wehtun. James schloss einen Moment die Augen. Er dachte nach, würden die Lehrer ihn vielleicht einfach gehen lassen? Immerhin war er verletzt... aber eigentlich war ihn klar, dass sie ihn mit der Nummer nicht einfach abhauen lassen würden. Er stöhnte, ohne sich dessen bewusst zu sein, dass er so die Aufmerksamkeit der beiden noch eher auf sich zog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maël Levine
Oh, if you could see me now...
avatar

Icons :

BeitragThema: Re: Büro der Rektorin   15.02.15 17:14

Gadreel zuckte leicht zusammen, als die Gitterstäbe verschwanden. Er ließ den Blick kurz durch den Raum, der durch die Steinwände geschaffen wurde, gleiten, ehe er die Nase rümpfte und einen Moment lang zu Grace starrte, die ihn mit entschuldigendem Blick ansah. Nach wie vor war er ziemlich geladen, weshalb er minimal zurück zuckte, als Grace die schmale Hand auf seinen muskulösen Oberarm legte. Erneut spannte er die Muskeln leicht an, wich ihrem Blick vorerst aus und sah zu James, der ein angestrengtes Stöhnen ausstieß und dabei in Richtung Boden sank. Die Worte der Rektorin rissen Gadreel jedoch wieder aus den Gedanken. Er nickte, stieß ein tiefes Schnauben aus und kniff die Augen zusammen. "Das willst du garnicht wissen." knurrte er noch, bevor er nach Grace Hand griff, diese kurz und sanft drückte und sich schließlich James näherte. Dass die Worte ihn getroffen hatten, war wirklich kein Geheimnis, doch trotzdem konnte er den Schüler wohl nicht mit Ignoranz strafen - Vorallem, da er James nicht die Genugtuung geben wollte... Oder eben das Gefühl, dass er Gadreel irgendwie unter Kontrolle hatte. Denn das hatte er nicht, das hatte wohl niemand. Noch niemand. In einer Bewegung kniete der 25-Jährige sich vor James, musterte diesen kurz und blieb mit dem Blick an den Verletzungen hängen. "Das sollte sich jemand ansehen." sagte er vorerst nur, während ein leichtes Knurren in seiner Stimme mitschwang. Sein Blick huschte aufgebracht und leicht nervös von der Verletzung auf den Boden, zurück zu dem Blut, fast als würde dies ihn nervös oder unsicher machen - wobei, er war ein Halbwolf, wer sagte schon, dass Blut ihn nicht beunruhigen würde?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://gang-wars.forumieren.net/
Dragon Philine Reid
Admin
Admin
avatar

Icons :
-*.*-
Nebencharaktere:

BeitragThema: Re: Büro der Rektorin   16.02.15 21:25

Grace nickte leicht enttäuscht, dass er ihr nicht genauer gesagt hatte, was James getan hatte. Allerdings hatte sie die Frage ja absichtlich nur unterschwellig weitervermittelt, sie sah Gadreel noch einmal fest in die Augen und trat einen Schritt zurück, um den Lehrer durchzulassen. Das Knurren in seiner Stimme sorgte für ein mulmiges Gefühl, aber sie vertraute ihrem Kollegen.

James hob erst bei den Worten seines Lehrers den Kopf und nickte dann. Wahrschinlich hatte er Recht, außerdem wäre das die perfekte Möglichkeit für Nyra zu entkommen. Vielleicht gib es im Krankenzimmer ja Erbsenpüree... murmelte er, um sie daraufhinzuweisen, dass sie die nächstbeste Möglichkeit zur Flucht ergreifen sollte. Dabei tat er außerdem so, als wäre er noch schwächer, als er eigentlich war. Der Dunkelhaarige hatte den Kopf gegen die Wand gelehnt, sodass er seinen Lehrer ansehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Büro der Rektorin   

Nach oben Nach unten
 
Büro der Rektorin
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The next Generation :: Alte NPs :: Alte NP-Orte :: Die etwas andere Schule-
Gehe zu: